Morning Briefing – 13. November 2018 – Finanzaufsicht // Banca Carige // Banken-Regulierung

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi)

Guten Morgen,

Italien ist wieder in aller Munde, leider aber nicht in Form von Pizza und Pasta, sondern weniger kulinarisch in Form des Streits über den italienischen Staatshaushalt (sehr guter (kurzer) Podcast dazu von Nicolas Lieven auf Radio Eins (hier)).

Und prompt stechen einem Meldungen über eine erneute Bankenkrise in Italien und den neuen italienischen (!) Finanzaufseher der EZB (der damit für die italienischen Banken zuständig ist) ins Auge: 

Finanzaufsicht: https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/bankenaufsicht-euro-zone-andrea-enria-wird-oberster-bankenaufseher/23590558.html

Den Bock zum Gärtner? Oder eher einen Kenner der Materie zum Ausmisten des Augias-Stalls? Ich befürchte ersteres und hoffe auf letzteres….

Banca Carige: https://www.zerohedge.com/news/2018-11-12/italian-banks-verge-new-crisis-after-eu400-million-hole-emerges-banca-carige

Kaum ist MPS (Monte dei Paschi) nun durch Einsatz einiger Steuermittel fürs Erste aus den Schlagzeilen verschwunden – schon „meldet“ sich die nächste italienische Bank….

Banken-Regulierung: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bafin-warnt-10-jahre-nach-beginn-der-finanzkrise-vor-deregulierung-a-1238077.html

Wenn ein deutscher Finanzaufseher vor der Aufweichung der Bankenregulierung warnt – dann sollte man hellhörig werden. Die lieben europäischen Banken haben also „Angst“ hinter den US-Banken zurückzufallen, deren Regulierung ja gerade wieder weichgespült werden soll. Ach ja.

Historisch: 2015: Bei Terroranschlägen in Paris sterben mindestens 132 Menschen, mehr als 300 werden verletzt (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/12._November)

Ich wünsche einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *