Fog of War – 14. September 2022 – Tag 203

Die Lage RUS ist derzeit nicht die Beste, wie die nachfolgende Dokumentation zeigt:

Lage: https://twitter.com/DefenceHQ/status/1569909589591887872

https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/wie-weit-sind-die-soldaten-aktuelle-karte-der-russischen-invasion-in-der-ukraine/

https://www.understandingwar.org/backgrounder/russian-offensive-campaign-assessment-september-13

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/scholz-putin-telefonat-ukraine-101.html

Der Kremlin räumt erstmalig seine Niederlage um Charkiv ein – aber angesichts der Zerschlagung der 1. Garde-Panzer-Armee (Chuck Pfarrer) und dem zurückgelassenen Militärgerät im Wert von USD 265 Mio. (Manuscripts) dürfte es schlicht eine Anerkennung der Realitäten sein. Scheinbar verlangsamt sich derzeit der Vorstoß der UKR Kräfte, auch weil die RUS Armee wieder etwas Widerstand entwickelt.

RUS Wirtschaft: https://twitter.com/Tiefseher/status/1569633414952919042

https://www.tagesspiegel.de/politik/58-milliarden-euro-defizit-russlands-einnahmen-aus-ol-und-gasexporten-brechen-ein-8637439.html?bezuggrd=NWL&utm_source=sondermailing

Die Devisenreserven RUS schmelzen dahin, wie die Gletscher im Klimawandel – aber die Sanktionen bringen ja nichts. Und sie schmelzen dahin, weil auf Grund der fehlenden Gas- und Ölexporte in den Westen die Einnahmen RUS  drastisch einbrechen.

Tadschikistan / Kirgisistan: https://www.n-tv.de/politik/Schusswechsel-an-Grenze-Tadschikistans-und-Kirgisistans-article23587425.html

Nachdem sich gestern schon (wieder) die ehemaligen Sowjet-Republiken Aserbaidschan und Armenien „gezofft“ haben (hier), geht es heute zwischen Tadschikistan & Kirgisistan weiter. Ein weiteres Zeichen, dass es wohl nicht nur leichte Risse sind, die gerade durch das RUS Machtgefüge gehen.

BdL: Wenn mir einer vor einem Monat dieses Lagebild vermittelt hätte – ich hätte es nicht geglaubt. Nicht nur, dass die RUS Armee im Nordosten der UKR wieder an den Ausgangspunkt vom 24. Februar 2022 zurückgedrängt werden konnte, sondern auch, dass mittlerweile große Teile zumindest des RUS Heeres scheinbar nicht mehr funktional sind spricht Bände. Der durch die westlichen Sanktionen bewirkte wirtschaftliche Druck dürfte schon bald in sehr konkrete wirtschaftliche Malaisen in RUS führen. Diese Schwäche  von „Mütterchen Russland“ lässt die scheinbar nur mühsam gebändigten Zentrifugalkräfte wieder wirksam werden – was die Scharmützel der ehemaligen Sowjetrepubliken deutlich zeigt.

Die Frage ist, ob und wie das aktuelle Telefonat von Herrn Scholz mit Herrn Putin (hier) wirkt. Wird Herr Putin abziehen? Ich bezweifele, dass es nur auf Grund eines Telefonates geschieht. Wird Herr Scholz jetzt Panzer liefern (s. die lesenswerte Argumentation hier, s. dazu bei mir gestern hier)? Auch das bezweifele ich – alleine der Fakt, dass Herr Scholz genau dann mit Herrn Putin telefoniert, wenn die US Botschaft ihm ein klares Signal zu Waffenlieferungen sendet, spricht eher dafür, dass er seine (unselige) Linie weiter verfolgen – und damit Deutschland im Westen weiter isolieren – wird.

Spruch des Tages: „Sometimes one has to take the lead so that others can follow.“ – Madeleine Albright

Keep Calm & Carry on

-tz

& BTW: Путин, иди на хуй!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.