Morning Briefing – 28. Oktober 2020 – Wirtschaft // Daimler // SAP

Guten Morgen, 

Angesichts des wohl bevorstehenden Shutdowns in Deutschland (s. zum „Überbietungswettbewerb der Vernunft“ hier) stand mir der Sinn heute mal nach ganz normalen Wirtschaftsnachrichten: 

Wirtschafthttps://www.welt.de/finanzen/article218618390/Ifo-Geschaeftsklimaindex-Deutschland-vor-rabenschwarzem-Herbst.html

Wer denkt, ich würde die wirtschaftliche Entwicklung negativ sehen, der muss nur mal diesen Artikel aus der Welt lesen – schon wirke ich geradezu wie eine Lichtgestalt des Positiven….

Daimlerhttps://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/mercedes-hersteller-daimler-macht-2-2-milliarden-euro-gewinn-und-hebt-die-prognose-an-/26300612.html

Wir sehr hat man doch Zetsche vermöbelt (z. B. hier noch am 4. Oktober). Angesichts dieses „plötzlichen“ Gewinns würde ich eher darauf tippen, dass der jetzige Vorstand Herr Källenius die übliche „Aufräumtechnik“ angewandt hat und tatsächlich erst mal die Reste des alten Chefs beseitigt hat. Aber – im Gegensatz zu Businessinsider (hier) – glaube ich nicht, dass es schon sein Werk ist, dass der Konzern aktuell einen so hohen Gewinn schreibt. Ich glaube weder, dass Herr Zetsche der Auto-Gott war, zu dem er zwischenzeitlich hochgejazzt wurde, noch dass Herr Källenius einen Mammut-Konzern wie Daimler in einem Jahr so auf Gewinn trimmen kann. Herr Källenius wird aber sowieso noch ganz andere Probleme bekommen. 

SAPhttps://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/sap-chef-christian-klein-verteidigt-strategie-boersenabsturz-von-it-konzern-a-7443d5d5-52ca-46cb-af4c-dafcb20c4b87

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/hasso-plattner-kauft-sap-aktien-fuer-eine-viertelmilliarde-euro-a-36c1c03a-de15-4643-9c9d-89f943a2a98c

Tja, zum Glück ist das Nachkaufen von Aktien nach dem Crash kein Insidertatbestand…. Sonst hätte Hasso Plattner jetzt ein Problem. Aber coole Geste. 

Fazit: Während der auf jeden Fall dauerhaft vom Trend der Digitalisierung profitierende SAP-Konzern für einen prognostizierten Gewinn von über 8 Mrd. Euro medial abgestraft wird, kann sich Daimler mit einem Gewinn in ähnlichen hohen Sphären – aber einem mittlerweile eher kritischen Geschäftsmodell auf der medialen Sonnenseite wähnen. Wobei in meinen Augen die Medien eher auf einen PR-Stunt von Herrn Källenius reingefallen sind und die Transparenz von SAP nicht zu schätzen wissen. Vor dem Hintergrund der nicht nur von der Welt skizzierten schwarzen Wolken allerdings dürften beide Verhaltensweisen eher zur Randnotiz verkommen. Aber so viel Zeit musste mal sein – wenigstens diese Randnotiz zu erstellen. 

Historisch1908: Die Daily-Telegraph-Affäre beschäftigt die britische und deutsche Öffentlichkeit. Abgedruckte Äußerungen von Kaiser Wilhelm II. lösen Empörung und in Deutschland eine Staatskrise aus. Reichskanzler von Bülow bietet seinen Rücktritt an. Teile der Öffentlichkeit fordern die Abdankung des Kaisers. (Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/28._Oktober)

Keep calm and carry on!

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.