Morning Briefing – 18. Mai 2020 – Deutschland-Special

Guten Morgen,

Während sich Frau Gaschke weiter an der Versorgung altgedienter Funktionäre der SPD mit gut dotierten Posten im staatsnahen  Bereich abarbeitet (hier) fand ich am Wochenende mal einen Beleg für den umgekehrten Weg: Ein gewisser Herr Christian Kastrop, seines Zeichen „Direktor der Bertelsmann-Stiftung“ (hier, noch ist die Seite online) wird neuer Staatssekretär für Verbraucherschutz im Justizministerium (hier). Vielleicht ist Herr Kastrop ja sogar kompetent (hier), aber gleichwohl kann ich mich des Eindrucks nur schwer erwehren, dass einerseits sich die Parteien Versorgungsposten zur Beute machen, während sich Lobbyvereine (und nichts anderes ist die Bertelsmann-Stiftung (hier)) gleich den ganzen Staat zur Beute machen. 

Da die SPD-Vorsitzende, Frau Eskens derzweil nicht nur „Spitzensteuersatz“ und „Höchststeuersatz“ durcheinanderbringt (hier), sondern auch „Verdienst“ und „Wertschöpfung“ (hier), heute mal ein auf die – abstürzende – Wertschöpfung der deutschen Wirtschaft gerichtetes Special:

Wirtschaft: https://legonomics.de/2020/05/17/the-german-economy-in-april-2020-and-the-waves-roll-in/

Am Wochenende habe ich mich mal wieder an meinem „Monthly“ zur deutschen Wirtschaft abgearbeitet. Fazit: Es sieht nicht gut aus: Nicht nur, dass das deutsche BIP schon im ersten Quartal insgesamt um 2,2% nach unten gegangen ist, nein, die April-Zahlen, mit teils zweistelligen Rückgängen bei Export, Produktion und Auftragseingang, deuten einen weit tieferen Sturz im zweiten Quartal an – selbst, wenn der Lockdown jetzt so langsam gelockert wird.

Maut-Index: https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2020/05/PD20_160_421.html

https://www.wiwo.de/blick-hinter-die-zahlen/blick-hinter-die-zahlen-10-maut-index-was-der-lkw-verkehr-ueber-die-konjunktur-aussagt/25650340.html

Tja, auch der Maut-Index als deutscher-Transport-Index sagt mit einem Rückgang um 10,9% im April 2020 ziemlich viel über den zu erwartenden Einbruch aus….

Vertrauen: https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/was-corona-fuer-die-wirtschaft-heisst-die-krise-macht-tempo-16774627.html

Die Pandemie wirkt als Katalysator und Beschleuniger für Wandlungsprozesse – auch gerade im Einzelhandel.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/experten/gastbeitrag-von-gabor-steingart-erholt-sich-wirtschaft-schnell-vom-corona-crash-fuenf-gruende-die-dagegen-sprechen_id_12002842.html

Das Verbrauchervertrauen ist auf einem Allzeit-Tiefpunkt.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/corona-krise-das-wird-ein-zangenangriff-auf-deutschlands-wohlstand-a-eaf27caa-342d-4aca-bcb1-e84b15ca5a2d

Felbermayr: „Es sind Zukunftsängste entstanden, die sehr viel nachhaltiger sind als die direkte Bedrohung durch das Virus selbst. Die Unsicherheit darüber, ob der Aufschwung kommt, der eigene Job noch sicher ist, die verschwindet nicht, wenn wir jetzt wieder beginnen, Gaststätten und Grenzen zu öffnen. Das führt dazu, dass Menschen mehr sparen und weniger konsumieren. Unternehmen halten sich bei Investitionsausgaben zurück, weil sie weniger risikofreudig sind. Das Vertrauen in die Zukunft hat einen ernsthaften Schock erlitten.

Fazit: In seltenem „Einklang“ gehen aktuell Fakten und Gefühl miteinander einher – und es sind weder positive Fakten noch positive Gefühle. Und da ist noch gar keine „zweite Welle“ eingerechnet (dazu hier).  Und, um mal wieder Ludwig Erhard zu zitieren: „Wirtschaft ist zu 50 Prozent Psychologie“ – sprich, wenn das Gefühl sich nicht verbessert, werden sich die harten Fakten auch nicht verbessern. Die Krise nach der Krise dürfte härter zu bewältigen sein, als die letzte Finanzkrise – deren Folgen ja auch noch nicht beseitigt wurden.

Historisch: 1995: In Miami, Florida, wird der geflüchtete und mit Haftbefehl gesuchte deutsche Bauunternehmer Jürgen Schneider zusammen mit seiner Frau Claudia festgenommen. Durch geschönte Angaben hat er über fünf Milliarden D-Mark Bankschulden aufgehäuft (Aus <https://de.wikipedia.org/wiki/18._Mai)

Keep calm & carry on.

-tz 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.