Morning Briefing – 28. Juni 2018 – IFO-Geschäftsklimaindex // Mahner // Mentalität

IMG_4578 (2)

Guten Morgen,

Wenn jemand den Drang verspürte, mal den fußballerischen „Ground Zero“ kennenzulernen, dann hat er seit gestern ausreichend Gelegenheit dazu. Das Gute ist, man muss dieses Desaster nicht mehr analysieren: Nach so einem Spiel hilft es nichts, an einzelnen Spielern oder Fehlern rumzumäkeln – es hilft nur noch, sich zu überlegen, warum vermeintliche „Fußballzwerge“ wie die Schweiz, Kroatien oder Island mit ihren schon zahlenmäßig beschränkten Mitteln so erfolgreich agieren können. Oder warum ein Land wie England sein letztes Vorrundenspiel mit sechs selber geschossenen Toren abschließt. Vielleicht hilft auch ein Blick auf das legendäre Eröffnungsspiel von Deutschland gegen Costa Rica beim Sommermärchen 2006 – wo die Abwehr sperrangelweit offenstand, weil ALLE Spieler mit dem Tore-Schießen beschäftigt waren (hier). Jungs, ich wünsche euch alles Gute – die Reise geht heute wieder los! 

Aber nicht nur in der Welt des Fußballs wurden die Warnzeichen von den Deutschen sehr lange ignoriert – Mahner oder Cassandra haben halt keine Konjunktur, wenn die Mehrheit siegestrunken als Weltmeister im Fußball oder Export durch die Gegend torkelt. Mal schaun, ob die Wirtschaft genau so harsch aus ihrem Sommermärchen geweckt wird, wie der Fußball:

IFO-Geschäftsklimaindex: http://www.cesifo-group.de/de/ifoHome/facts/Survey-Results/Business-Climate/Geschaeftsklima-Archiv/2018/Geschaeftsklima-20180625.html

„Im Handel ist der Index merklich gesunken. Die sehr gute Lageeinschätzung nahmen die Händler etwas zurück. Der Ausblick auf die kommenden Monate ist erstmals seit Februar 2015 leicht pessimistisch. Im Einzelhandel war der Rückgang der Indikatoren deutlich stärker ausgeprägt als im Großhandel.“ 

Mahner: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/70-jahre-soziale-marktwirtschaft-15642282.html

https://www.welt.de/finanzen/article178205580/BIZ-170-Billionen-Dollar-Buerde-macht-die-Welt-so-verletzlich.html

Nur für die Geschichtsbücher: Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich warnt seit Jahren vor den Folgen der Verschuldensorgien – und die BIZ ist die „Zentralbank der Zentralbanken“. Das sog. „Orakel aus Basel“ fand bislang Null Gehör….

Mentalität: https://www.welt.de/vermischtes/video177924444/Unterlassene-Hilfeleistung-Neun-von-zehn-Menschen-fahren-an-diesem-Horror-Unfall-vorbei.html

Damit wir einfachen Menschen – also Nicht-Fußballer oder Nicht-Politiker – nicht allzu sehr im „Die-Da-Oben“-Modus so tun, als wären nur alle anderen unfähig. Dieser „Versuch“ der Polizei – bei der 9 von 10 (!!!!) Autofahrern am Unfall vorbeigefahren sind, hat mir klar gemacht, dass es wenig bringt, zu mahnen (außer eben für die Geschichtsbücher), wenn die Adressaten die Warnung (=in diesem Fall den Unfall) nicht sehen wollen….Und die „Adressaten“ waren wie du und ich – normale Menschen halt.

Historisch: 1919: Die deutsche Delegation unterschreibt unter Protest den ihr vorgelegten Friedensvertrag von Versailles, welcher formell den Ersten Weltkrieg abschließt. Zugleich wird im Vertragswerk die Satzung des entstehenden Völkerbundes akzeptiert (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/28._Juni)

Na, dann: Hinfallen, Aufstehen, Krönchen richten, Mund abwischen, weiter gehts!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *