Morning Briefing 7. September 2017 – Zentralbanken // Air Berlin // Handelskammer HH

Morning_blog

Guten Morgen,

Während Irma unbeirrt ihre Kreise zieht, bleibt Nordkorea ruhig und Donald Trump zieht die Demokraten auf seine Seite. Da können wir uns beruhigt den Nebensächlichkeiten zuwenden:

1. Zentralbanken in der Zwickmühle: Die EZB trifft sich heute zu ihrer turnusmäßigen Ratssitzung – http://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/ezb-ratssitzung-draghi-spielt-auf-zeit/20292082.html

Gestern noch hatten „Spitzenbanker und Politiker“ im Handelsblatt öffentlichkeitswirksam für eine „Zinswende“ getrommelt: http://www.handelsblatt.com/my/finanzen/banken-versicherungen/banken-im-umbruch-zinswende-jetzt/20291708.html

Den Bankern nehme ich das ab – schließlich erodieren die niedrigen Zinsen ihr Geschäftsmodell, bei den Politikern würde ich das aber eher als Wahlkampfgetöse abtun – schließlich brummt die Wirtschaft und Herr Schäuble kann sich ohne viel dafür zu tun, mit einer „schwarzen Null“ brüsten.

Auch für Herrn Schäuble ist zudem abzusehen, dass sich an der derzeitigen Konstellation zumindest kurz- und wahrscheinlich auch mittelfristig nichts ändern wird, wie Daniel Stelter in einer prägnanten Zusammenfassung eines Artikels von Steve Blumenthal passend kommentiert: https://think-beyondtheobvious.com/stelters-lektuere/tthe-capacity-of-the-central-banks-to-ease-has-never-been-less-in-our-lifetimes/

Wie führte Mr. El-Erian gerade so schön auf Linked-in aus (zwar zur Debt-Ceiling, aber auch hierfür passend): „…several of the details and timing of today’s market moves point to the deeply-entrenched buy-the-dip conditioning on the part of investors — and it is one that, at least so far, has paid off handsomely. As such, and as argued before in prior posts, it takes a very big and sustained negative shock to break this conditioning.“

Dann warten wir mal auf das Ereignis, dass diese „Scheinstabilität“ beendet.

2. Air Berlin: taktisch geschickter Schachzug der Lufthansa, aber wettbewerbspolitisch bedenklich: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/wie-lufthansa-bei-air-berlin-die-politik-austrickst-a-1165145.html

 

3. Handelskammer Hamburg: Ich hatte die damalige Initiative der Hamburger Kammerrebellen zum Sturz der Kammer-Führung interessiert verfolgt. Und wenn man das hier liest,  https://www.welt.de/regionales/hamburg/article168342609/Handelskammer-Hamburg-hat-ineffektiv-gearbeitet.html, dann wird einem klar, dass das nicht ein Haufen Spinner war. Dieses Benchmarking sollte im öffentlichen Bereich viel mehr durchgeführt werden – da dürften einige Reserven zu heben sein…

4. Historisch: 2007: Beginn der Finanzkrise in den USA (Aus <https://de.wikipedia.org/wiki/7._August>)

Einen guten Start in den Tag wünscht,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *