Fog of War – 26. September 2022 – Tag 215

Die letzten Tage waren ganz schön stressig – deswegen möge man mir verzeihen, dass ich die FoWs am Do (Tag 211) und Fr (Tag 212) zunächst falsch beziffert habe; ist korrigiert, link bleibt zwecks besserer Auffindbarkeit gleich. So, dann mal weiter im Text:

Lage: https://twitter.com/DefenceHQ/status/1574265869097738241

https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/wie-weit-sind-die-soldaten-aktuelle-karte-der-russischen-invasion-in-der-ukraine/

https://www.understandingwar.org/backgrounder/russian-offensive-campaign-assessment-september-25

Neben dem Schwerpunkt aller Lagemeldungen zur Mobilisierung (s. sogleich unten) deutet das Lagebriefing des UKR Generalstabs (bei Augen Geradeaus) darauf hin, dass die RUS Truppen weiterhin (vorwiegend?) zivile Ziele beschießen. Lässt tief blicken.

Mobilisierung: https://www.welt.de/politik/ausland/article241252573/Putins-Teilmobilmachung-Wir-sind-kein-Fleisch-Wir-sind-kein-Fleisch.html?source=puerto-reco-2_ABC-V12.1.C_extra_row

https://www.profil.at/ausland/mangott-der-krieg-kommt-jetzt-in-nahezu-jedem-haushalt-an/402154470

https://www.welt.de/politik/ausland/article241258147/Ukraine-Krieg-Russische-Spitzenpolitiker-kritisieren-Fehler-bei-Mobilmachung.html?source=puerto-reco-2_ABC-V12.1.C_extra_row

https://www.n-tv.de/politik/Teilmobilisierung-koennte-Rohrkrepierer-werden-article23602618.html

Fachleute und Medien analysieren sich derweil einen Wolf über die Konsequenzen der von Herrn Putin letzte Woche verkündeten (Teil-) Mobilisierung (bei mir zuletzt hier). Zunächst scheint die Mobilisierung nicht auf 300.000 Rekruten beschränkt zu sein, sondern die Einberufung bis zu 1,2 Mio. Rekruten ermöglichen (hier). Angesichts der (nicht nur) in den obigen Kommentaren geschilderten strukturellen Probleme der RUS Armee, die gar nicht mehr auf die Ausbildung großer Rekrutenzahlen ausgelegt ist (Bundeswehr, anybody?) aber auch der direkten Unzulänglichkeiten bei der Ausführung der Putinschen Anordnung (um es mal vorsichtig zu formulieren) stellt sich tatsächlich die Frage, ob sich Herrn Putin nicht gerade selber noch mal in den anderen Fuß geschossen hat.

BdL: Während zumindest die Meldungen derzeit keine größeren Entwicklungen an der Front suggerieren, zeigen die Meldungen über das Bombardement der UKR Zivilbevölkerung, dass der Krieg in der UKR weiter geht. Möglicherweise beschleunigt Herr Putin mit diesen Bombardements (die über kurz oder lang auch der RUS Zivilbevölkerung bekannt werden dürfen) und der Teilmobilisierung auch seinen eigenen Niedergang. Denn die Integration der weiteren Soldaten nimmt administrative Kapazitäten in Beschlag und kostet weiteres Geld. Beides steht dann für Zivilisten nicht zur Verfügung. Mal abgesehen davon, dass demnächst Särge mit „unfreiwilligen“ Soldaten in RUS ankommen werden. Hoffen wir drauf, aber – wie schon häufig wiederholt – unterschätzen sollten wir den RUS Bären auch nicht.

Spruch des Tages: „Day 215 of my 3 day war. Mobilization is so popular there are queues all the way to Finland.“ – Darth Putin (via Twitter, hier)

Keep Calm & Carry on

-tz

& BTW: Путин, иди на хуй!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.