Morning Briefing 21. Dezember 2018 – Weihnachts-Morning Briefing

Quelle: Schatzi
Quelle: Schatzi

Guten Morgen,

…es ist noch so viel Nachricht am Ende diese Jahres übrig, ich könnte ewig weiterschreiben. 

Aber (fast) alles hat – wie wir seit Heinz Erhardt wissen – ein Ende. So auch dieses Jahr. Und daran ändern auch die aktuellen wirtschaftlichen und politischen Kapriolen nichts, eher läuft genau das ab, was ich seit Beginn diesen Blogs eh skizziere. Auch darum werden mein Blog und ich nun in den Besinnlichkeits-Modus wechseln und beginnen, die Batterien für das mit ziemlicher Sicherheit spannende nächste Jahr aufzuladen.

Am Ende möchte ich die Gelegenheit nutzen, Ihnen, meinen Lesern, zu danken. Nicht nur fürs Lesen – sondern fürs aktive kommentieren. Besonders bedanken möchte ich mich bei Alex, der mein Projekt stets mit einem positiv-kritischen Blick begleitet, und bei Jens, der nicht nur mit seinen Fragen und „Reiseberichten“ immer wieder die Initiative für vertiefte öffentliche Diskussionen bietet. Und natürlich den zahllosen Zusendern von Ideen – hier seien nur genannt Herr C., nst und msc. Zuletzt möchte ich „Schatzi“ danken, ohne die das alles hier nicht stehen würde – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

So, nach diesen rührseligen Worten anstatt historischer Betrachtungen heute noch mal eine Binse für die Zeit bis zur Bescherung:

„A Plätzchen a day keeps the Weihnachtsstress away!“

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und uns allen ein Frohes Fest und ein Glückliches, Gesundes und Erfolgreiches Neues Jahr 2019!

Bis dahin

Viele Grüsse,

-tz

2 Gedanken zu „Morning Briefing 21. Dezember 2018 – Weihnachts-Morning Briefing“

  1. Lieber Herr Beissenhirtz,

    an dieser Stelle vielen Dank für die vielen erhellenden/anregenden ‚Morning Briefings‘, die mir auch lieb gewonnene Meinungen erschüttert, zumindest hinterfragt, manchmal ironisch kommentiert haben. Es war ein Gewinn!
    Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben ein schönes Fest, ein wenig Erholung und ein tolles Jahr 2019.

    Ihr
    Ulrich Rütten

    1. Hallo Herr Rütten,
      vielen Dank für die lobenenden Worte – die Ansporn für mich sein werden, im nächsten Jahr noch mehr „ranzuklotzen“.
      Auch Ihnen und Ihrer Familie ein Frohes Fest und ein Glückliches Neues Jahr.
      Viele Grüße,
      Volker Beissenhirtz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.