Morning Briefing – 4. September 2018 – Konsum // Atypische Jobs // „Bewerbermangel“

IMG_5632 (2)(Quelle: Schatzi) 

Guten Morgen,

Mein Morning Briefing feiert auf den Tag genau heute sein einjähriges (s. hier)! Keine Bange, es gibt kein Best-off oder ähnliches, sondern nur ein Dankeschön an meine Leser, die mich mittlerweile nicht nur mit Kommentaren, sondern auch Artikeln versorgen!  In diesem Sinne freue ich mich aufs zweite Jahr!

Derweil setzt sich die Währungskrise der Schwellenländer (Emerging Markets) fort. So fiel der Wert der türkischen Lira wieder um fast einen Prozent (hier), Argentinien führt neue Steuern ein (hier) und gestern meldeten US-Medien, dass die indonesische Rupie auf den tiefsten Stand seit 1998 gefallen sei (hier). Dem russischen Rubel geht es wohl auch nicht so gut (hier). Sprich, so langsam breitet sich die Krise der Schwellenländer aus und vertieft sich in den bereits betroffenen Regionen. Kein gutes Zeichen. 

Aber in Deutschland ist noch alles gut, oder? Naja, nicht so ganz:

Konsumhttps://www.einzelhandel.de/konsumbarometer

Die Verbraucherstimmung trübt sich laut des Konsumbarometers des Einzelhandelsverbands im August ein. Noch sollte und kann man daraus keine Tendenz ablesen – aber beobachten sollte man diesen Index schon.

Atypische Jobshttps://www.n-tv.de/wirtschaft/Zahl-der-atypisch-Beschaeftigten-steigt-article20592519.html

Es stimmt schon bedenklich, wenn in diesen Aufschwungzeiten gleichwohl die untypischen Arbeitsverhältnisse, wie etwa Leiharbeit immer noch auf einem hohen Niveau verharren. Vielleicht gibt es auch viele Arbeitnehmer, die gerne in solchen Jobs arbeiten – die Zahlen alleine sagen ja wenig über die Motivation aus – aber es wäre vielleicht mal ein Anlass, diesen Motiven auf den Grund zu gehen.

„Bewerbermangel“http://www.spiegel.de/karriere/ausbildung-bewerber-berichten-von-ihrer-suche-nach-lehrstellen-a-1223250.html

Ja, ja – Bewerbermangel…schon klar. Vielleicht mal eine Anregung von einem Hamburger-Hotelier, wie es mit den Bewerbern besser klappen könnte: http://www.spiegel.de/karriere/hamburg-warum-ein-hotelier-freiwillig-die-gehaelter-seiner-azubis-verdoppelt-a-1225784.html

Historisch:  1997: Das US-amerikanische Filmwirtschaft-Unternehmen Netflix wird gegründet (aus: https://de.wikipedia.org/wiki/29._August)

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Tag!

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *