The German Economy in May 2017 – running really hot!

cropped-red-deer-woburn-abbey-01525290333-copyright-remains-with-his-grace-the-duke-of-bedford-and-the-trustees-of-the-bedford-estates_16-9-1.jpg

And indeed – at least in Germany – the train of economic growth kept rolling throughout May unabated (as hoped for at the end of March) – now reaching levels never seen before in ALL of the areas: „The German Economy in May 2017 – running really hot!“ weiterlesen

Kurz notiert: Widersprüchliche Zeichen

By: netwalkerz_net
By: netwalkerz_net

In dieser Woche hat der IWF seine globale Wachstumsprognose leicht auf  3,5% angehoben. Nicht nur die Süddeutsche wundert sich angesichts der weltweit ständig steigenden Risiken über diese aus ihrer Sicht deutlich zu positive Prognose. „Kurz notiert: Widersprüchliche Zeichen“ weiterlesen

Blase oder Nicht-Blase – was ist mit den Immobilien los?

Real-Estate-cut

Der Immobilienmarkt nicht nur in der Hauptstadt Deutschland ist seit 2009 immer mehr in den Fokus gerückt – mittlerweile so sehr, dass selbst die sonst mit Warnungen eher geizende Bundesbank vor Blasenbildungen warnt. Aber, was ist dran an den Warnungen – und wie konnte die Blase überhaupt entstehen?  „Blase oder Nicht-Blase – was ist mit den Immobilien los?“ weiterlesen

The German Economy in March 2017 – silver lining ahead

cropped-red-deer-woburn-abbey-01525290333-copyright-remains-with-his-grace-the-duke-of-bedford-and-the-trustees-of-the-bedford-estates_16-9-1.jpg

After all these questionmarks, doubts and armageddon-foresights (cf. for February here) now that: Hope! First, we all survived the 15th of March 2017 – despite the doomsday-sayers, neither the debt-ceiling nor the rate-hike in the US nor the Dutch elections could derail the „economic train“ which seems to get momentum even beyond Germany now. But, as always, I am getting ahead of myself. So, let’s see what’s behind the (German) curtain for this month: „The German Economy in March 2017 – silver lining ahead“ weiterlesen

48 Stunden später – und nichts passiert, oder?

blackswan

In den letzten Tagen häuften sich angesichts der anstehenden Wahlen in den Niederlanden, der erwarteten Zinserhöhung und dem Ende der Suspendierung der Schuldenobergrenze in den USA die Meldungen über bevorstehende Horrorszenarien – allen voran die Welt, die am Dienstag dieser Woche titelte „Wie die nächsten 48 Stunden die Welt verändern können“. Und nun? Nichts passiert, oder?  „48 Stunden später – und nichts passiert, oder?“ weiterlesen

German economy in January 2017 – Healthy start with mixed signals

cropped-red-deer-woburn-abbey-01525290333-copyright-remains-with-his-grace-the-duke-of-bedford-and-the-trustees-of-the-bedford-estates_16-9-1.jpg

According to preliminary figures, German GDP increased by 1.9% in the whole of 2016 and by around 0.5% in the last quarter. Main driver of growth were exports and state consumption which increased from 2.7 to 4.2% in one year. And this rise in state consumption is mainly attributed to the costs for the refugees which are assessed to be around Euro 22bn in the last year. This figure puts the budget-surplus of around 6bn into perspective… „German economy in January 2017 – Healthy start with mixed signals“ weiterlesen

Cyber Attacken – die unterschätzte Gefahr

170116_pic_maske

Derzeit sind Begriffe, wie „Digitalisierung“, „Industrie 4.0“ oder „Internet of Things“ schwer en vogue. Das damit auch ein „neuer Zweig“ von Kriminalität oder gar der Kriegführung entsteht, habe ich bis zum Sommer letzten Jahres nicht so richtig ernst genommen – zu Unrecht.  „Cyber Attacken – die unterschätzte Gefahr“ weiterlesen