Cyber Attacken – die unterschätzte Gefahr

170116_pic_maske

Derzeit sind Begriffe, wie „Digitalisierung“, „Industrie 4.0“ oder „Internet of Things“ schwer en vogue. Das damit auch ein „neuer Zweig“ von Kriminalität oder gar der Kriegführung entsteht, habe ich bis zum Sommer letzten Jahres nicht so richtig ernst genommen – zu Unrecht.  „Cyber Attacken – die unterschätzte Gefahr“ weiterlesen

Monte dei Paschi – wieder nichts gelernt

IMG_8864_2

Nachdem Premier Renzi in Italien mit seinem Referendum zur Verfassungsreform am Wochenende gescheitert ist, geht jetzt alles ganz schnell: Mehrere Medien melden, dass die italienische Regierung die drittgrößte Bank des Landes – Monte dei Paschi di Siena (MPS) umgehend verstaatlichen will (ntv, zerohedge). „Monte dei Paschi – wieder nichts gelernt“ weiterlesen

…und wieder keine Apokalypse…

„Both optmists and pessimists contribute to society.
The optimist invents the aeroplane,
the pessimist the parachute“
George Bernard Shaw

Frau Yellen hat die Zinsen gestern nicht erhöht – die Apokalypse ist also vertagt. Vielmehr scheinen die Notenbanken jetzt sogar in eine Art „geldmarktpolitische Planwirtschaft“ abzudriften – wenn man sich anschaut, wie die BoJ versucht, die „Zinskurve zu kontrollieren“.  „…und wieder keine Apokalypse…“ weiterlesen

Das Kind hat einen Namen: Crack-up Boom

IMG_8864_2

Heute übersandte mir einer meiner Geschäftspartner den Link zu einem Artikel, der mir dann doch leicht den Start in den Tag verdarb. Beim Lesen der Überschrift dachte ich zunächst, besagter Geschäftspartner wäre mangels Restrukturierungsmandate im Drogenhandel gelandet.

„Das Kind hat einen Namen: Crack-up Boom“ weiterlesen

Uhrenverkäufe als Konjunkturindikator?

Ich versuche mich ja seit einiger Zeit an der Deutung aller möglichen Wirtschaftsindikatoren als Barometer für die wirtschaftliche Entwicklung. Ein Schwerpunkt dabei sind die Frachtraten-Indizes, wie etwa der schon mehrfach besprochene Baltic Dry Index. Nach neuesten Meldungen könnte man aber auch über einen weitern Indikator nachdenken: den der Uhrenverkäufe. „Uhrenverkäufe als Konjunkturindikator?“ weiterlesen

Und auch auf diesem Kanal: Brexit

„Es kommt nicht darauf an,
die Zukunft vorauszusagen,
sondern darauf, auf die Zukunft
vorbereitet zu sein.“
(Perikles, 495-429 v.Chr.)

Ich hatte mir ja eigentlich geschworen, dass ich an dieser Stelle nichts zum Brexit sagen würde – zumal ich in meiner Kurzfristschätzung völlig daneben lag. Ich bin nämlich am Donnerstag Abend entspannt und in der sicheren Erwartung ins Bett gegangen, dass der Volksentscheid scheitern würde (da hätte ich mal lieber meine eigene Prognose aus dem Februar noch mal lesen sollen). Am Freitag Morgen rieb ich mir dann ob der Schlagzeilen die noch müden Augen, „Und auch auf diesem Kanal: Brexit“ weiterlesen

More Ponzis ahead?!?

By: Stephanie Sicore
photo: Stephanie Sicore

Not even a month ago, I published an article asking whether recently uncovered ponzi schemes were a sign of the comming recession. Although no judgement can be made whether we all (at least the Brits are) in a recession yet, however, seemingly, some ponzis start to unravel now: Theranos, which I already discussed in the said article,  anncounced last week that it had to void thousands of blood-test„More Ponzis ahead?!?“ weiterlesen

„Wutjournalisten“ contra „Wutbürger“ – ob das was bringt?

Zeitung BR

Seit neuestem scheint der Kampf zwischen den Medien und dem Teil der Bevölkerung, den man für den oder die „Wutbürger“ hält, voll entbrannt zu sein. So versuchte sich neulich die Journalistin Susanne Gaschke in einer eher simplen Erklärung des Phänomens der Wutbürger: „„Wutjournalisten“ contra „Wutbürger“ – ob das was bringt?“ weiterlesen