Morning Briefing – 19. September // Prognosen // Toys R Us // Cryptocurrencies

Morning

Guten Morgen,

Nach dem Spruch gestern („Berlin ist, wenn die Fluglinie pleite ist, bevor der Flughafen fertig ist.“) meinte ich ja noch, dem sei nichts hinzuzufügen. Berlin sieht das aber durchaus anders.

Anlässlich der folgenden Radiomeldungen heute Morgen fällt mir nichts mehr ein: „Der Personalrat des Bezirksamts Mitte von Berlin hat der sogenannten Mehrarbeit seiner Hausmeister am Sonntag zur Bundestagswahl nicht zugestimmt.“ Heißt, dem Personalrat fällt nicht mal eine Woche vor der Wahl ein, dass er mit der Mehrarbeit Probleme hat und deswegen die Wahllokale geschlossen bleiben sollen (s. dazu hier). Und, noch besser: Diebe sind ins Berliner Polizeipräsidium eingebrochen und haben Polizeidevotionalien aus der historischen Sammlung gestohlen (s. hier). Ich weiß auch nicht, ob ich lachen oder weinen soll…

(Sinnlosigkeit von) Prognosen: http://www.handelsblatt.com/my/finanzen/anlagestrategie/trends/boersen-ausblick-sind-prognosen-nur-zeitverschwendung/20340772.html

Guter Artikel, aber wie sagte schon J. K. Galbraith? „The only function of economic forecasting is to make astrology look respectable“

Toll ist nur, wenn man ein paar Stunden danach die nächste Prognose wagt: http://www.handelsblatt.com/my/finanzen/anlagestrategie/trends/dax-umfrage-der-rally-geht-bald-die-luft-aus/20340738.html

Toys ‚R‘ US insolvent: https://wolfstreet.com/2017/09/18/toys-r-us-bankruptcy-bonds-collapse/

http://www.handelsblatt.com/my/unternehmen/handel-konsumgueter/spielzeugkette-toys-r-us-meldet-insolvenz-an/20345484.html

Na, da wird mein Sohn aber Augen machen, wenn er das nächste Mal mit Oma und Opa groß einkaufen gehen will…

Vor gut einer Woche hatte ich die sich bereits abzeichnende Entwicklung kommentiert und in Relation zu den Problemen bei Kaufhof gesetzt (hier).  Denn weder ist die Insolvenz von TRU in den USA ein Einzelfall, noch dürften die Probleme im deutschen Einzelhandel mit der zarten Gesundung von Karstadt erledigt sein.

Cryptocurrencies: China scheint wirklich ernsthaft gegen Bitcoin & Co. vorzugehen: http://www.businessinsider.de/initial-coin-offering-china-bitcoin-ethereum-peoples-bank-of-china-law-all-crypto-illegal-etoro-2017-9?r=US&IR=T

Die Frage ist, ob dieses Vorgehen erst zur Krise dieser „Währungen“ führen wird (mein Kommentar hier) oder ob es sich tatsächlich um Betrug handelt, wie Jamie Dimon behauptete (…und JPM dennoch kauft, hier)

Historisch: 2008: Zur Eindämmung der überbordenden Finanzkrise, die immer neue Großbanken mit unabsehbaren Konsequenzen in den Abgrund zu reißen droht, werden in den USA, Großbritannien und Deutschland Leerverkäufe von Bankaktien erschwert oder untersagt (Aus <https://de.wikipedia.org/wiki/19._September>)

Ich wünsche wie immer einen guten Start in den Tag !

Viele Grüsse,

-tz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *