Morning Briefing – 18. September 2017 // Siemens zieht aus // China – das Murmeltier // USA – Goldfinger…

Morning

Guten Morgen,

„Berlin ist, wenn die Fluglinie pleite ist, bevor der Flughafen fertig ist.“ Dem ist nichts hinzuzufügen, deswegen gleich zu den Findlingen:

Siemens: https://www.welt.de/wirtschaft/article168658155/Siemens-geht-mit-seiner-Roboter-Forschung-nach-China.html

Tja, wahrscheinlich wurden diese Pläne bei den vielen Teilnahmen an Regierungsreisen geschmiedet:

http://www.handelsblatt.com/my/politik/deutschland/delegationsreisen-siemens-im-regierungsflieger/20333762.html

China: und jährlich grüßt das Murmeltier: http://www.businessinsider.de/china-august-economic-data-trends-down-2017-9?r=US&IR=T

Interessant Gedankengang – und verständlich: http://www.zerohedge.com/news/2017-09-17/china-orders-no-market-turbulence-ahead-party-congress

Frau Merkel möchte derzeit wohl auch keine Nachrichten über Flüchtlingswellen, Wirtschaftskrisen und dergleichen…

USA – Auswege aus dem Finanzdilemma: http://www.zerohedge.com/news/2017-09-15/jim-rickards-golden-solution-americas-debt-crisis

Sehr interessanter, aber wohl auch gefährlicher Ansatz: Was passiert, wenn der Goldwert nach der Ausgabe der so gewonnen Gelder SINKT?

Mal was ganz anderes: Lesempfehlung:

„Warnings: Finding Cassandras to Stop Catastrophes“

Ich habe das Buch am letzen Wochenende „verschlungen“ (Rezension hier) und lasse mal alle professionelle Zurückhaltung fallen: KAUFEN, LESEN, DENKEN!

Ich wünsche wie immer einen guten Start in den Tag – und in die Woche vor der Bundestagswahl!

Viele Grüsse,

-tz

1 Gedanke zu „Morning Briefing – 18. September 2017 // Siemens zieht aus // China – das Murmeltier // USA – Goldfinger…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *