Morning Briefing 12. September 2017 – Japan // China // Australien

Morning

Guten Morgen,

Nachdem Irma nun abgeschwächt über die USA zieht, könnte eine Sonneneruption für neue Naturschauspiele sorgen. Generell zogen aber gestern die Börsen weltweit wieder an, nachdem nach (abgeschwächten) Sanktionen gegen Nordkorea die Welt wieder etwas ruhiger zu werden scheint. Grund genug, sich auch mal die wirtschaftliche Entwicklung in Asien näher anzuschauen:

Japan: Nachdem die FAZ im August noch schwärmte, dass die Welt von den Wachstumsraten im Land der aufgehenden Sonne nur träumen könnte, http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/konjunktur/japan-trotz-wirtschaftswachstum-schlechte-aussichten-15150660.html, musste sie Anfang September erst mal zurückrudern: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/japan-verfehlt-wachstumsprognosen-deutlich-15188821.html,

China: Die Prognosen für das Reich der Mitte sind gespalten:  https://www.nytimes.com/2017/09/11/business/china-currency-renminbi.html?hp&action=click&pgtype=Homepage&clickSource=story-heading&module=second-column-region&region=top-news&WT.nav=top-news

https://think-beyondtheobvious.com/stelters-lektuere/china-bleibt-eines-der-hauptrisiken/

https://think-beyondtheobvious.com/stelters-lektuere/chef-der-chinesischen-bad-bank-warnt-vor-ueberzogener-spekulation/

Australien:  Dagegen meldete Down Under die letzte Rezession vor 26 Jahren!

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/australiens-dauerboom-104-quartale-ohne-rezession-a-1166362.html

Historisch: 1919: Am London Bullion Market treffen sich zum ersten Mal Goldhändler, um den Weltmarktpreis für Gold formal zu fixieren (Aus <https://de.wikipedia.org/wiki/12._September>)

Ich wünsche wie immer einen guten Start in den Tag !

Viele Grüsse,

-tz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *