Morning Briefing – 11. September 2017 – Kaufhof // Autobahn A1 // Lars Windhorst

Morning

 

Guten Morgen,

So, Irma ist in Florida eingeschlagen, Nordkorea existiert noch und Bayern München hat die erste Saisonnniederlage kassiert. Neben diesen zweifellos wichtigen Ereignissen, laufen auch im Hintergrund weitere Ereignisse ab:

Kaufhof: http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/euler-hermes-laesst-kaufhof-fallen-was-diese-krise-so-gefaehrlich-macht/20112978.html

http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/angeschlagener-warenhauskonzern-drei-szenarien-fuer-die-zukunft-von-kaufhof/20140718.html

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/kaufhaeuser-geruechtekueche-kaufhof/20300868.html

Hudsons’s Bay eine Heuschrecke? Zumindest die Finanzierung des Kaufpreises von Kaufhof lädt zum Nachdenken ein: http://www.n-tv.de/ticker/Kaufhof-Immobilien-mit-2-6-Milliarden-Euro-bewertet-article16200041.html

In den USA kann man sich gerade das Schicksal von Toys ‚R‘ US nach dem Einstieg eines derartigen „Investors“ anschauen: https://wolfstreet.com/2017/09/06/brick-mortar-meltdown-toys-r-us-hires-bankruptcy-law-firm/

(und das nach dieser kuscheligen Homestory über KKR: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/private-equity-firma-kkr-das-vermaechtnis-der-barbaren-15118104.html)

Autobahn A 1: Angesichts dieser Stories wird einem dann ganz anders, wenn man dann liest, dass sich Hedgefonds um die Forderungseintreibung bei einem weiteren gescheiterten PPP-Projekt bemühen wollen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/autobahn-a1-hedgefonds-sollen-interesse-an-autobahnbetreiber-haben-a-1166900.html

Lars Windhorst (wir kriegen die Eliten, die wir verdienen): http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/umstrittener-unternehmer-lars-windhorst-erneut-in-schwierigkeiten-15143292.html

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lars-windhorst-muss-chefposten-bei-sapinda-abgeben-a-1166339.html

http://www.manager-magazin.de/koepfe/lars-windhorst-firma-sapinda-offenbar-vor-verkauf-a-1166499.html

Historisch: 2001: Terroranschläge in den USA: Vier Passagierflugzeuge werden auf Inlandsflügen entführt und davon zwei von den Tätern in das World Trade Center und eines ins Pentagon gelenkt. Das vierte Flugzeug stürzt bei Shanksville, Pennsylvania in einem Feld ab. Es sterben insgesamt etwa 3000 Menschen – „der 11. September“ wird in Deutschland später Wort des Jahres 2001 (Aus <https://de.wikipedia.org/wiki/11._September> )

Ich wünsche wie immer einen guten Start in den Tag !

Viele Grüsse,

-tz

2 Gedanken zu „Morning Briefing – 11. September 2017 – Kaufhof // Autobahn A1 // Lars Windhorst“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *