Auto loans – …und es kommt schlimmer!

Auto2-1

Nachdem ich mich letzte Woche zum Thema „auto loans“ schon ausgemeiert hatte, haben Zerohedge und Wolfstreet praktisch zeitgleich die (mir bei meinem Artikel noch nicht vorliegenden) desaströsen Verkaufszahlen in den USA für März 2017 ausgewertet.  

Und die sehen nicht gut aus – trotz eines Rekord-Niveaus an „incentives“ gingen die Verkaufszahlen für Automobile in den USA insgesamt um 1,5% zurück. Gleichzeitig stieg die Zahl der Ausfälle bei auto loans an und die Gebrauchtwagenpreise fallen. Der Autoabsatz in den USA dürfte also in nächster Zeit zumindest stagnieren, wenn nicht gar zurückgehen – und mit ihm die Gewinne der Autokonzerne.

Inwieweit durch diese Entwicklung aber wieder eine „große“ Krise ausgelöst wird, kann ich auch nicht beurteilen, ich könnte mir aber vorstellen, dass der Absturz bei den auto loans später auch als einer der maßgeblichen Auslöser gewertet wird. Um so mehr, als die ersten Ausläufer dieses Themas auch schon in Deutschland angekommen sind…

2 Gedanken zu „Auto loans – …und es kommt schlimmer!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *